Unsere Lieblinge: Schokolade

Milchschokolade – Balsam für die Nerven

 

Manchmal muss es einfach Schokolade sein. Wenn es euch so geht wie uns, dann ist Schokolade einfach eine der besten Erfindungen überhaupt. So eine gute Tafel Schokolade ist für uns auch etwas Anderes als ein Schokoriegel, den man gern einfach mal so zwischendurch und oft leider viel zu hastig isst: Gute Milchschokolade ist man genüsslich Stück für Stück, lässt sie im Mund schmelzen und genießt sie langsam. Sehr beruhigend und gut für unsere Nerven.

Wie immer hat wahrscheinlich jeder seine eigene Schokolade, aber es gibt natürlich auch Produkttests, deren Ergebnisse wir euch hier vorstellen wollen. Ende 2018 hat Stiftung Warentest Milchschokolade getestet, die Ergebnisse wurden in der Presse breit zitiert.

Die Schokoladen im Test wurden verkostet und der Geschmack bewertet. Grund genug für uns, ebenfalls einige Sorten zu testen und unser Urteil mit euch zu teilen.

Übrigens, für die Freunde des Details: Milchschokolade muss gemäß Kakaoverordnung §2 Abs. 3 mindestens 30% Kakaotrockenmasse und mindestens 18% Milchtrockenmasse, davon mindestens 4,5% Milchfett aufweisen. Kein Scherz, es gibt tatsächlich eine Kakaoverordnung, in der beschrieben ist, wann Schokolade sich auch so nennen darf. Überzeugt euch selbst:
http://www.gesetze-im-internet.de/kakaov_2003/__3.html

 

Also, was sind unsere Lieblingsschokoladen?

 

Die Exotin mit gutem Gewissen: „Die gute Bio-Schokolade“ von Plant-for-the-Planet.

Plant-for-the-Planet ist eine Schülerinitiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, weltweit Bäume zu pflanzen. Was sich wie ein kleines Schulprojekt anhört, ist inzwischen eine bekannte Organisation, die im Auftrag der Vereinten Nationen unterwegs sind.

Die Schokolade in Bio-Qualität schmeckt klasse, ist mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet und als CO2-neutrales Produkt ausgewiesen. Wir finden die Mischung aus Schokolade und gutem Gewissen super.

Man bekommt die Schokolade leider noch nicht überall, aber es gibt sie günstig online im Einzelpack: Die gute Schokolade*

Der Preis liegt aktuell bei 1,25€ pro 100g-Tafel – Die Exotin glänzt also nicht nur durch Geschmack, Bio-Qualität und gutes Gewissen, sie ist auch noch recht günstig!

Wenn sie euch schmeckt und ihr sie in größeren Packungen lieber direkt bei der Organisation kaufen wollt, könnt ihr den Online-Shop besuchen. Hier gibt es aktuell Packungen ab 13 Tafeln, wiederum für 1,25€ pro Tafel. Für Dauergenießer gibt es im Shop auch Monats- oder Quartalsabos. Wenn ihr eine Schoko-Party schmeißen wollt, haben sie auch Packungen a 182 Stück. Den Shop findet ihr hier.

 

Die Schwedin: „Mjölk Choklad“ von Marabou

Diese leckere Schokolade kommt aus Schweden und ist intensiv im Geschmack sowie im Mund beim Kauen sehr fest. Gibt es in der großen 250g King-Size-Packung, die pro 100g etwa 1,20€ kosten.

Kaufen könnt ihr sie hier: Mjölk Choklad*

Es gibt sie übrigens auch in Geschmacksrichtungen wie Daim, also schaut mal rein, was euch gefällt.

Ein grundsätzlicher Hinweis: Beim Onlinekauf raten wir tendenziell zu größeren Packungen, weil ihr ansonsten deutlich höhere Packungspreise zahlt oder deutlich höhere Versandkosten.

 

Die Klassische: „Alpenmilch Schokolade“ von Milka

Die kennen wir nun wirklich alle, man findet sie praktisch überall. Sehr cremig und schmilzt schnell im Mund – aber das wusstet ihr schon.

Hier kommt ihr zur Großpackung: Alpenmilch Schokolade*

 

Das Fragezeichen: „Edel Vollmilch“ von Moser Roth

Ebenfalls bekannt und günstig. Laut Ökotest fanden sich allerdings Kohlenwasserstoffe in einigen Schokoladen von Moser Roth, weitere Infos hier: https://www.oekotest.de/essen-trinken/Reaktionen-Moser-Roth-Schokolade_110164_1.html

Der Artikel ist aus 2017 und damit etwas älter, vielleicht hat der Hersteller inzwischen nachgebessert. So richtig guten Gewissens können wir hier aber leider keinen Haken dran machen.

 

Ihr seht, für gute Schokolade muss man kein Vermögen ausgeben.

Genaueres zu den Ergebnissen von Stiftung Warentest könnt ihr in der Online Ausgabe des „stern“ nachlesen, und zwar hier.

Den vollständigen Test von Stiftung Warentest mit allen Details findet ihr für schlanke 1,50€ übrigens hier.

Spar-Tipp für kritische Kunden: Statt Einzeltests bietet Stiftung Warentest auch ganze Jahresbücher für kleines Geld an. Ihr könnt so sämtliche Tests des vergangenen Jahres für aktuell knapp 10€ als pdf erwerben, schaut mal hier: https://www.test.de/shop/jahrbuecher-archivcds/test-jahrbuch-2019-tj0036/

 

Stay hungry!

Bonner Gold Lakritz Deluxe